Warum Diabetologie am MVZ Wollmarshöhe?

Warum Diabetologie am MVZ Wollmarshöhe?

Diabeteserkrankungen, insbesondere Typ I und Typ II, sind fachübergreifende, Multiorganerkrankungen, die nicht nur Organe schädigen können, sondern auch Einfluss auf das Hormonsystem, das Herzkreislaufsystem und auch auf die Psyche haben.

Patienten mit Diabeteserkrankungen leiden doppelt so häufig wie Gesunde an psychischen Störungen, insbesondere Depressionen. Das hat ungünstige Auswirkungen auch auf Lebensstil, Krankheitsverlauf und zusätzliche Risikofaktoren.

Diabetes Mellitus Erkrankungen sind auch Risikofaktoren für zusätzliche Herzkreislauferkrankungen. Deshalb sind die Diabetologie und die Kardiologie gut unter einem Dach aufgehoben. Die Ärzte können interdisziplinär diagnostizieren und therapieren. Natürlich gehört die Seele grundsätzlich zum Menschen mit seinen Erkrankungen. Seelische Aspekte hinzugenommen zu Diabetes und Kardiologie ermöglichen eine ganzheitliche Betrachtungsweise des Menschen.

 

Regulationssysteme unseres Organismus

Die Regulationssysteme des Menschen bestehen aus psychosomatisch-medizinischer Sicht aus einem autonomen Nervensystem, dem Hormonsystem, dem Immunsystem und dem Stoffwechsel. Es gibt große Wechselwirkungen zwischen diesen Systemen und die Betrachtung von Herz, Seele, Diabetes und Stoffwechsel sind sehr geeignet sowohl im ambulanten als auch stationären Bereich unser gemeinsames Augenmerk zu bekommen.

Ziel ist es, einen insgesamt verbesserten Funktionszustand der Selbstregulation des Menschen zu erreichen. Dies ist in allem eine gute Grundlage, um eine günstige Entwicklung vieler Krankheitsverläufe und insbesondere eine höhere Lebensqualität zu erreichen.

Mit diesen Zusammenhängen beschäftigen wir uns im MVZ Wollmarshöhe, sowie in der Klinik Wollmarshöhe zum Wohle der Patienten.

 

Forschung

Nicht nur in der Klinik, auch im MVZ arbeiten wir wissenschaftlich zur Erforschung vieler Wirkmechanismen und Zusammenhängen. 

So läuft in der Diabetologie aktuell eine multizentrische prospektive Studie zur Untersuchung der Wirksamkeit von Medikamenten (Semaglutid bei Typ II Diabetikern). Diese Studie läuft in Zusammenarbeit mit Novo Nordisk. Hierbei wird untersucht, wie das Medikament, einmal wöchentlich gegeben, im Hinblick auf die Blutzuckereinstellung bei erwachsenen Patienten mit Typ II Diabetes wirkt.

> Diabetologie / Dr. Cord Skamira

 

Zurück zur Übersicht